Was kann man tun?

1. Sein Geld von der Bank abheben. Da der Mindestreservesatz z.Z. Bei 1% liegt (http://www.bundesbank.de/Navigation/DE/Aufgaben/Geldpolitik/Mindestreserven/Zinssaetze_Reservesaetze/zinssaetze_reservesaetze.html ), heißt dass die Bank kann aus 1000 € die auf der Bank liegen 100.000 Euro neu erschaffen und an Atomkraftwerke, Rüstungsindutrie, Nahrungsmittelspekulation weitergeben. (http://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/Downloads/Veroeffentlichungen/Buch_Broschuere_Flyer/geld_und_geldpolitik.pdf?__blob=publicationFile )
1b. Keinen Kredit aufnehmen, Keine Kreditkarte verwenden, Keinen Überziehungsrahmen nutzen, da so Geld aus dem Nichts erschaffen wird. Wenn mans schon gemacht hat beim Kreditopferverein melden und mitmachen: https://www.kreditopferhilfe.net/ bzw. für Deutschland: http://www.geldhahn-zu.de

2. Bank wechseln. (In Deutschland gibt’s die GLS (www.gls.de) und andere: www.attac.de/kampagnen/bankwechsel/bank-wechseln/alternativbanken/ In Österreich ist die Demokratische Bank in Gründung (http://www.mitgruenden.at/) (Status: Antrag wurde abgelehnt, mal sehen wie es weiter geht), z.Z. Hilft es also nur bei kleineren, bzw. regionalen Bank sein Geld anzulegen, sofern man es nicht so wie Heini Staudinger macht und gar kein Konto besitzt. in der Schweiz gibt’s die ABS: http://www.abs.ch/

3. Nutze Tauschkreise/Zeitbanken: http://tauschkreis.at/ , http://www.tauschkreis-kaernten.at/ , … Dies schwächt wiederum das derzeitige Finanzsystem. Auch kauf von gebrauchtem, Nachbarschaftstausch, etc. wirkt sich so aus.

4. Nutze Alternativ-Währung oder wenn es bei Dir um die Ecke keine gibt, mach eine neue Alternative Währung.

5. Beschäftige Dich mit Ernährung, egal ob Du zu der Erkenntnis kommst, Fleisch ganz abzusetzen, VeganerIn zu werden, Frutarier, Lichtnahrung, what ever, eine Veränderung mit vorher zugeführten Informationen ist besser als alles beim alten zu lassen und ohne Infos da zu stehen. (https://www.youtube.com/watch?v=FpBexXrcVmo , https://www.youtube.com/watch?v=p4siT2Zpzik , …)

6. Kauf Regional ein, d.h. am besten bei (Bio-)Bauern bzw. kleineren Läden und kauf möglichst nicht bei Großkonzernen (wie z.B. Amazon, Spar, Billa, Rewe, Hofer/Aldi, http://www.ethische-geld-anlage.de/pics/ethikbank_negativliste.png) ein.

7. Kauf nur Dinge wo Du auch weißt was das ist. Wenn du z.B. liest, dass in einem Produkt Aspartam (http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ia-aspartam-suessstoff.html) oder Hefeextrakt (http://help.orf.at/stories/1701934) drin ist, informiere Dich vorher was das ist bevor du es blind kaufst. (Das selbe gilt für Impfstoffe!)

8. Frag deinen Stromanbieter wie genau sich sein „Strom“ zusammen setzt und dann frag Dich ob du das wirklich fördern willst (Stichwort Atomstrom, Erdöl,…)

9. Bevorzuge einen kleinen Internet-Anbieter der 2-3 Euro mehr kostet gegenüber einem Großkonzern.

10. Konsumiere so wenig Plastik wie möglich (https://www.youtube.com/watch?v=PBF4-jUy1Ic ) D.h. nimm eine Stofftasche mit ins Einkaufzentrum, statt vor Ort Plastik mitnehmen zu müssen, Kauf eine Holzzahnbürste, kauf kein in Plastik eingepacktes Gemüse.

11. Kauf so wenig Aluminium wie möglich abgesehen von dem Gift das drin ist sterben auch Menschen und Pflanzen an der Erzeugung von Aluminium. (https://www.youtube.com/watch?v=i553xaoShhE) (Aluminium ist auch in Impfstoffen, Deos, Schminke,…. enthalten!!!)

12. Kauf nicht bei H&M, C&A,… ein, denn an deren giftige Farbstoffen sterben Menschen (insbesondere, Türken, Inder, Südamerikaner,…). Sondern kauf bei Läden ein die eine GOTS-Zertifikat oder ähnliches besitzen (z.B. Hess Natur). (Quelle u.a.: https://www.youtube.com/watch?v=IMB89JSPuZA)

13. Beschäftige dich mit Heilkräutern, Tees oder ähnlichem statt wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt zu gehen (hoffentlich zu einem alternativen Arzt), dass macht Unabhängiger und schadet auch der Pharmaindustrie. (Gutes aber teures Werk dazu: http://www.toplife-center.com/shop_bestseller/sgb_pflanzen.php?v_sid=20140613cUBUJcZ0 )

14. Wenn du einen Garten oder Acker hast beschäftige dich mit Mischkultur, Permakultur, usw. anstatt auf Monokultur, Pestizide, etc. zu setzen. (http://www.permakultur.net)

15. Wenn Du ein Unternehmen hast beschäftige Dich mit der Gemeinwohl-Ökonomie (http://www.christian-felber.at/schaetze/gemeinwohl.pdf) und erstelle eine Bilanz, wenn Du kein Unternehmen hast, dann geh auf Bioläden, Reformhäusern, etc. zu und frag sie ob sie Wissen was mit Gemeinwohl-Ökonomie nach Felber gemeint ist und ob sie das nicht auch machen wollen.

16. Verschenke/Verkaufe deinen Fernseher oder stell ihn in den Keller (Wegwerfen erzeugt Elektroschrott der oft an Afrikanische Küsten abgelagert wird). Nutze auch(!) alternative Medien wie z.B. montagsdemo.eu, quer-denken.tv, wissensmanufaktur.net (v.a. In Bezug auf Geld), kenfm.de, klagemauer.tv, …. (Boykott der Mainstream-Medien im Sinne von kein Cent mehr (in Form von Abos, etc.) an große Medienkonzerne)

17. Verwende Open-Source Software. Konkret heißt das, Spiel dir Ubuntu drauf (http://www.ubuntu.com/download) und nutze andere gratis Software die offen ist.

18. Wenn dich Überwachung, etc. stört tu etwas dagegen z.B.: http://aktivlernen.wordpress.com/2014/01/22/datenschutz-im-internet-anleitung/

19. Gib Aufmerksamkeit dahin was du willst und nicht dorthin wo du es nicht willst. (Also Frieden statt Krieg) Konkret heißt das auch, dass wenn du Plattformen wie Wikipedia, etc. nicht besonders gut findest, weil dort Menschen diffamiert werden, dann setze KEINE Links mehr auf Wikipedia. Denn jeder Link sagt Google diese Seite ist wichtiger als andere und setzt Wiki beim Ranking höher.

20. Nutze Alternative Suchmaschinen wie metager.de oder startpage.com . Denn Google ist auch ein Monopol und Du bist der Mensch, der das mit-verändern kann.

21. Geh auf Montagsharmonien, Friedenspartys oder wie man sie auch immer nennen will: https://www.facebook.com/groups/1472453616316568/ Vernetz dich, Tausch Ideen aus und setzt etwas davon um .

22. Mach Dich so Autark wie möglich: Vollkommen egal ob das bedeutet eine Wohnung im Grünen zu kaufen, alternative/freie Energie am eigenen Grund zu installieren, sich von den eigenen Eltern abzulösen, Teilzeit statt Vollzeit zu arbeiten, sich selbst einfach mehr Raum/Zeit zu gönnen,…

23. Meditiere, mach Yoga oder was auch immer, um deinen Horizont zu erweitern und offener bzw. toleranter zu werden. Denn unser Schulsystem (Vgl. „Verdummt nochmal“ von John T. Gatto oder https://www.youtube.com/watch?v=x1dHShxJ90U) ist darauf ausgelegt uns intoleranter zu machen, andere Meinung oft gar nicht erst anzuhören,…

24. Hinterfrage kritisch (d.h. erst mal offen und ohne drein zu sprechen alles anhören, und erst dann(!) hinterfragen: was bedeutet das?, wer sagt das?, wer hat einen nutzen davon?, was will der damit ich dann anders mache? Wie ist der Inhalt (Artikel, Video,…) in der Form (Schnitttechnik, Satirisch,…) aufgebaut? Und was macht das mit mir?; dann selbst recherchieren (beim recherchieren, immer auch Dinge recherchieren wo man meint das ist ein „Blödsinn“, ansonsten bestätigt man nur seine eigene Meinung)). D.h. auch dieser Post muss als eine Idee/Einladung gesehen werden und nicht mehr.

25. Erweitere die Liste mit gut recherchierten Inhalten und Quellen dazu(!) und zwar nach besten Wissen und Gewissen.

Schreibe einen Kommentar